Qualifizierte Schulvorbereitung 

Qsv Logo

 

 

 

 

Projektteam 

Anna Spindler (Projektleitung)
Tel. 089-99825-1947, E-Mail: anna.spindler@ifp.bayern.de

Julia Held
Tel. 089-99825-1926, E-Mail: julia.held@ifp.bayern.de

Angela Roth
Tel. 089-99825-1948, E-Mail: angela.roth@ifp.bayern.de

Projektlaufzeit

Januar 2011 bis Dezember 2014

Projektförderung

Das Projekt wird durch Drittmittel des Hessischen Sozialministeriums gefördert.

Projektkonzeption

Der Übergang in die Schule ist nach wie vor ein zentrales Ereignis in der Bildungsbiographie der Kinder. Zahlreiche empirische Projekte beschäftigen sich mit Gelingsfaktoren für gute Übergänge im Bildungssystem. Mittlerweile können empirisch gut abgesicherte Empfehlungen für die Gestaltung von Übergängen gemacht werden.

Das Modellprojekt „Qualifizierte Schulvorbereitung“ (QSV) des Hessischen Sozialministeriums (in enger Kooperation mit dem Hessischen Kultusministerium) befasst sich mit diesem Thema. Auf der Grundlage des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplans für Kinder von 0 bis 10 Jahren wurde vom IFP ein Rahmenkonzept zum Modellprojekt entwickelt, das die Basis für die Umsetzung der QSV in die Praxis bildet.

Die QSV zielt darauf ab, während der letzten beiden Kindergartenjahre die Kinder so zu stärken, dass der Übergang in die Schule erleichtert und eine positive ganzheitliche Entwicklung des Kindes unterstützt werden kann.

Schlüsselprozesse dabei sind:

  • Beobachten und Dokumentieren – eine ganzheitliche Einschätzung der kindlichen Kompetenzen
  • Kooperation mit Schule – voneinander lernen und gemeinsam Neues entwickeln
  • Kooperation mit Eltern – Eltern als Bildungspartner gewinnen
  • Die kindlichen Kompetenzen stärken – mit Kindern Bildungsprozesse gestalten, ganzheitlich, ko-konstruktiv und inklusiv

Die Schwerpunkte der QSV liegen auf:

  • Sprach- und Literacykompetenzen
  • Bewegung und motorische Kompetenzen
  • Soziale, emotionale Kompetenzen und Alltagskompetenzen
  • Lernmethodischen Kompetenzen
  • Übergangskompetenzen
     

Das Projekt QSV wird über die Kindergartenjahre 2012/2013 und 2013/2014 an 30 Modellstandorten (Tandems aus Kindertageseinrichtungen und Schule(n)) in Hessen durchgeführt.

Die Evaluation der Umsetzung in die Praxis erfolgt extern durch das Institut für Kinder- und Jugendhilfe (IKJ) in Mainz. Das Evaluationsdesign umfasst eine längsschnittliche Betrachtung der Standorte im Kontrollgruppendesign. Neben tandemspezifischen / einrichtungsspezifischen Daten werden zusätzlich Daten der Eltern sowie der Kinder erhoben. So können später fundierte Aussagen über die Wirksamkeit der Maßnahme im Hinblick auf die Entwicklung der Kinder getroffen werden.

Projektziele

Das IFP übernahm und übernimmt in enger Zusammenarbeit mit dem hessischen Sozialministerium folgende Aufgaben im Projekt:

  • Verfassen der konzeptionellen Grundlagen (Rahmenkonzept)
  • Entwicklung eines Qualifizierungskonzepts für die Modellphase
  • Qualifizierung der Multiplikatorinnen
  • Evaluation der Qualifizierungsveranstaltungen
  • Entwicklung von Unterstützungsmaterialien für die Praxis
  • Begleitung und Beratung der Einrichtungen
  • Entwicklung einer Handreichung zum Projekt

Das IFP begleitet das Modellprojekt im Hinblick auf die Konzeption der Maßnahme, der Qualifizierung von Multiplikator/innen und der Praxis sowie der Begleitung der Einrichtungen. Der Schwerpunkt der Begleitung des Modellprojekts durch das IFP liegt auf der Umsetzung in die Praxis. Im Mittelpunkt des Interesses stehen:

  • Erfahrungen zu gewinnen, wie derartige Maßnahmen am besten ins Feld gebracht werden können (z.B. welche Qualifizierungsmaßnahmen und Unterstützungsmaßnahmen dazu notwendig sind)
  • Entwicklung und Erprobung verschiedene Materialien und praxisnaher Texte, die in ähnlicher Form auch in Bayern eingesetzt werden können
  • Entwicklung einer Handreichung zum Modellprojekt, die ebenfalls in Bayern Anwendung finden kann.

Publikationen

Spindler, A., Reichert-Garschhammer, E., Kieferle, C., Griebel, W., Fthenakis, W.E., & Mayr, T. (Hessisches Sozialministerium) (2012). Qualifizierte Schulvorbereitung (QSV) Bildungsprozesse gemeinsam gestalten. Das Rahmenkonzept zum Modellprojekt. Eigendruck.

 

Spindler, A. (2013). Bildungsprozesse gemeinsam gestalten. Praxisbausteine zum Modellprojekt. Online-Version.

Spindler, A. (2012). Qualifizierte Schulvorbereitung (QSV) Bildungsprozesse gemeinsam gestalten -ein Modellprojekt zum Übergang in Hessen. Poster auf dem IFP-Fachkongress Fachkongress "Inklusion und Partizipation – Vielfalt als Chance und Anspruch" am 26. & 27. Juni 2013 in München.

 Alle Publikationen sind auch online abrufbar auf www.qsv.hessen.de.

Links, Downloads und aktuelle Termine

Weitere Informationen zum Projekt QSV, den Newslettern (aktueller QSV-Newsletter) sowie die Vorstellungen der Modellstandorte und die Materialien finden Sie hier.

Am 22. Mai 2014 findet unser Fachtag „Schulvorbereitung in der Kita heute“ statt!

Staatsinstitut für Frühpädagogik

Logo des Staatsinstitut für Frühpädagogik