Feinfühligkeit von Eltern und ErzieherInnen

Beziehungen mit Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren gestalten

Projektlaufzeit: 2016 - 2018

Projektteam: Dr. Kathrin Beckh, Dr. Julia Berkic, Dr. Daniela Mayer

Kooperationspartner: BKK Landesverband Bayern (Projektförderer)

​Als präventiven Ansatz hat das Staatsinstitut für Frühpädagogik (IFP) in Kooperation mit dem Landesverband der Betriebskrankenkassen in Bayern (BKK) eine Aktion für Eltern und Erzieherinnen von Kindergartenkindern entwickelt. Das Projekt zur Förderung der Feinfühligkeit von Eltern und ErzieherInnen in der Interaktion mit Kindern im Kindergartenalter umfasst eine Informationsbroschüre für Eltern und Erzieherinnen (Beckh, Berkic & Mayer, 2016), einen ganztägigen Workshop für Kita-Teams und einen ca. ein- bis zweistündigen Elternabend. Im Mittelpunkt stehen in allen Bausteinen des Projektes die Themen Feinfühligkeit und Grenzen-Setzen, ErzieherIn-Kind-Beziehungen, Beziehungen zu Gleichaltrigen sowie die Förderung von sozial-emotionalen Kompetenzen im Kindergartenalter (z.B. Emotionsregulation, Umgang mit Konflikten). Das vermittelte Wissen über Bindung und das Konzept der Feinfühligkeit soll dazu dienen, dass Eltern und Fachkräfte das Kind in seinem Verhalten besser zu verstehen, sich im Umgang mit dem Kind sicherer zu fühlen und so mehr Freude und Zufriedenheit mit dem Kind zu erleben.

Seit 2016 wird die Broschüre „Feinfühligkeit von Eltern und ErzieherInnen – Beziehungen mit Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren gestalten“ an Kindertageseinrichtungen verteilt und es werden Team-Workshops und Elternabende in Münchner Kitas durchgeführt. Ab Januar 2018 wird die für die Kindertageseinrichtungen kostenlose Aktion auf ganz Bayern ausgeweitet.

Feinfühligkeit von Eltern und ErzieherInnen – Beziehungen mit Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren gestalten

32 Seiten

Stand: Oktober 2016

 

Projektanlass

Eine vertrauensvolle Beziehung zum Kind ist die wichtigste Voraussetzung, um Kinder in ihrer Entwicklung zu unterstützen. Hierfür ist es wichtig, die emotionalen Grundbedürfnisse von Kindern zu kennen und so gut wie möglich zu erfüllen. Ergebnissen der Bindungsforschung zu Folge ist ein feinfühliger Umgang mit kindlichen Bedürfnissen dabei der beste Weg, eine vertrauensvolle Beziehung zum Kind aufzubauen und aufrechtzuerhalten, oder wieder herzustellen, wenn die Beziehung ins Ungleichgewicht geraten ist. Längsschnittstudien haben vielfach gezeigt, dass die positiven Auswirkungen von feinfühligem Elternverhalten, einer sicheren Bindung sowie unterstützenden Beziehungen zu ErzieherInnen und LehrerInnen bis weit ins Erwachsenenalter hinein nachweisbar sind. Forschungsergebnisse zeigen außerdem, dass man feinfühliges Verhalten lernen kann. Um Feinfühligkeit zu lernen, ist es unter anderem wichtig, sich die eigenen Verhaltensmuster dem Kind gegenüber bewusst zu machen, diese zu reflektieren und wenn nötig zu verändern.

Aktion

Die Aktion ist ein Angebot für Kindertageseinrichtungen in Bayern mit Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren und umfasst

  • eine Broschüre für Eltern und ErzieherInnen, die in den Kindertageseinrichtungen verteilt werden kann,
  • einen ganztägigen Workshop für Kita-Teams,
  • einen ca. einstündigen Elternabend.

Die Angebote sind für die Kindertageseinrichtungen kostenlos.

Die Inhalte

  • Was sind die emotionalen Grundbedürfnisse von Kindern? Warum ist ein feinfühliger Umgang mit den Bedürfnissen so wichtig für die Entwicklung?
  • Wie kann eine vertrauensvolle Beziehung zum Kind aufgebaut und aufrechterhalten werden?
  • Wie kann man Kinder am besten bei der Bewältigung von Entwicklungsaufgaben unterstützen?
  • Wie kann man Kinder im Umgang mit ihren Gefühlen unterstützen? Was bedeutet dies für den Umgang mit Konflikten und die Gestaltung von Beziehungen?
  • Warum sind Grenzen für die Entwicklung wichtig? Wie kann man Grenzen setzen, ohne die Beziehung zum Kind zu gefährden?
  • Welche Folgen hat ein Mangel an Feinfühligkeit für die Beziehung zum Kind und für seine Entwicklung?
  • Wie können Eltern und pädagogische Fachkräfte mit Belastungen im Alltag umgehen?

Die Kindertageseinrichtungen können die Broschüre „Feinfühligkeit von Eltern und ErzieherInnen – Beziehungen mit Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren gestalten“ kostenlos bestellen.

Zusätzlich können die Kindertageseinrichtungen im Zeitraum von Januar bis September 2018 einen Team-Workshop und/oder einen Elternabend an einem selbstgewählten Termin buchen. Die gezielt für die Vermittlung von Wissen zur Bindungsentwicklung vom IFP geschulten TrainerInnen kommen am Tag des Workshops/Elternabends direkt in die Kindertageseinrichtung. Das Angebot ist für die Kindertageseinrichtungen kostenlos.

Um die Broschüre zu bestellen und/oder einen individuellen Termin für einen Team-Workshop/Elternabend zu vereinbaren, schreiben Sie bitte eine E-Mail mit Angabe Ihrer Lieferadresse bzw. Ihres Wunschtermins an:
beziehung-in-kitas@ifp.bayern.de

In diesem Flyer finden Sie nochmal alle Informationen zum Ausdrucken.

Publikationen

Beckh, K., Berkic, J. & Mayer, D. (2016). Feinfühligkeit von Eltern und ErzieherInnen. Beziehungen mit Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren gestalten.

Mayer, D., Berkic, J. & Beckh, K. (2017). Feinfühligkeit kann man lernen. Ich will die Welt mit deinen Augen sehen. Grenzen setzen und Flügel verleihen – über den richtigen Umgang mit Gefühlen. TPS Spezial. Bindung und Feinfühligkeit, 2/2017.

Staatsinstitut für Frühpädagogik

Logo des Staatsinstitut für Frühpädagogik