Dagmar Winterhalter-Salvatore

Wissenschaftliche Referentin

Tel.: +49/(89) 99825-1937

Email: Dagmar.Winterhalter-Salvatore@ifp.bayern.de

Bild Dagmar Winterhalter-Salvatore


Schwerpunkte: Mathematische, naturwissenschaftliche und technische Bildung im Elementar- und Primarbereich, Bildungspartnerschaft mit Eltern u.a. im Übergang von Kita zur Grundschule, Kooperation und Vernetzung von Bildungseinrichtungen

Aktuelle Projekte

Fortlaufende Zusammenarbeit, Beratung, Konzeptualisierung, Weiterbildung mit unterschiedlichen Stiftungen, Verbänden und Bildungseinrichtungen im Bereich MINT unter anderem mit

  • Stiftung Haus der kleinen Forscher
  • Deutsches Museum – Kerschensteiner Institut
  • IMAG MINT – Interministerieller Arbeitskreis
  • MINT- Allianz – ( IJF) IRMA (Initiative Regionalmanagement Region Ingolstadt mit dem Projekt „ MINT-macher“
  • Institut für innovative Konzepte mit dem Projekt "Baumeister“, in Kooperation mit Verbänden der Bayerischen Bauwirtschaft
  • M•A•I Carbon Bildungsoffensive – Durchgängige Ausbildungsstruktur von der frühkindlichen Bildung bis zur Berufsausbildung
  • AIM Heilbronn (Akademie für innovative Bildung und Management)
  • Universität Flensburg in Kooperation mit der NORDMETALL-Stiftung und der Unterstützung des Ministeriums für Bildung und Frauen des Landes Schleswig-Holstein: Im Rahmen des Projektes "Versuch macht klug"

Seit 2013 Im Rahmen eines Spitzenclusterantrages wird der Arbeitskreis „Aus- und Weiterbildung“ des Carbon Composites e.V. (CCeV) mit der Arbeitsgruppe „Didaktik“ ein am Bologna-Prozess orientiertes, modulares, standardisiertes und für Deutschland pilothaftes Aus- und Weiterbil-dungsangebot entwickelt.

Seit 2012 „Die Welt zur Heimat machen“: Anhand einer Vielzahl vorliegender Praxisprojekte, Wettbewerbsbeiträgen aus Kindertageseinrichtungen, Horten werden good practise Beispiele von der Praxis für die Praxis gesammelt und u.a. als Broschüre und auf der Homepage der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ bereitgestellt.

Seit 2010 „Den Übergang im Blick. Wir fragen Eltern“ Aktualisierung und Weiterentwicklung des Kooperationsprojektes im Rahmen des Bundesprojektes „Lernen vor Ort“

Seit 2007 Voneinander lernen und profitieren- Fortführung des Netzwerkes von Konsultationseinrichtungen zur Unterstützung der Praxis

Abgeschlossene Projekte

Seit 2006: Konzeption einer fortschrittsfähigen Tageseinrichtung für Kinder als vorschulische Bildungseinrichtung;

Entwicklung von Unterstützungsmodulen zu drei Schwerpunkten der Organisationsentwicklung in Kindertageseinrichtungen – Lernfähigkeit und Wissenstransfer

Seit 2004: Der Bayerische Bildungs- und Erziehungsplan für Kinder von 0 – 6 Jahren
Entwicklung – Erprobung – Implementation
Wissenschaftliche Begleitung der Modelleinrichtungen während der Implementation des BEP und Mitautorenschaft beim Entwurf des BEP
Auswertung der wissenschaftlich begleiteten Modellphase und Dokumentation
Fortschreibung des Bayern- und Hessenplanes
Fortlaufende Arbeiten zur Umsetzung des Bildungsplanes Beratung, Fortbildung
Qualifizierung von Erzieherinnen, Fachberaterinnen und Lehrkräfte aus Fachschulen und dem Primarbereich, Mitarbeit in Lehrplankommissionen

Seit 2000: Mathematische-, naturwissenschaftliche und technische Bildung in Kindertageseinrichtungen – Recherchearbeiten, Erprobungsphase in Kindertageseinrichtungen, Dokumentation
Mitautorenschaft beim Entwurf und Fortschreibung dieses Bildungsschwerpunktes im BEP
Kooperation mit unterschiedlichen Fachbereichen der mathematischen-, naturwissenschaftlichen und technischen Bildung im Elementarbereich – Aufbau von Netzwerken, Gremienarbeit
Naturwissenschaftliche und technische Bildung Unterstützungsmodule für die Praxis und den Ausbildungsbereich der Fachschulen

Mitarbeit in Projekten am Staatsinstitut für Frühpädagogik und Familienforschung

Familienunterstützende Maßnahmen in Kindertageseinrichtungen – Kooperation mit Kindertageseinrichtungen und Institutionen der Familienbildung

Modellprojekt: Vernetzung von Kindertageseinrichtungen mit psychosozialen Diensten – Hilfen für Kinder, Erzieher/innen und Eltern
Beratung – Unterstützung von Kindertageseinrichtungen – Aufbau von Netzwerken, Fortbildungen

Synopse der Länderregelungen zum Kinderbetreuungswesen – Auswertung der Länderumfragen zu Eltern- und Familienbildung

Modellprojekt Weiterentwicklung von Kindertageseinrichtungen
Breite Altersmischung: Pädagogische Ansätze, Innere Öffnung, Projektarbeit, Öffnung nach außen, Elternmitarbeit und Vernetzung – Kooperative Zusammenarbeit zwischen Kindertagesstätte und Eltern; Grundlagen für eine situationsorientierte Pädagogik im Elementarbereich – Qualifizierung des pädagogischen Personals für situationsbezogenes Arbeiten
Empfehlungen zur Umsetzung der Verordnung über Rahmenpläne für anerkannte Kindergärten ( 4.DVBay.KiG) in der Praxis

Modellprojekt: Ungewollte Schwangerschaft Beratung und Unterstützungshilfen für Mütter,
Alleinerziehende Mütter und soziales Netzwerk – Qualifizierung von Fachkräften in Beratungsstellen

Familienbildung: Arbeit der Familienbildungsstätten – bundesweite Erhebung
Erstellung eines Maßnahmenkataloges
Mitarbeit zum Internationalen Jahr der Familie

Modellprojekt: Gemeinsame Förderung behinderten und nicht- behinderter Kinder im Elementarbereich, Integration behinderter Kinder in den Regelbereich, Aufbau von Integrationsgruppen, wissenschaftliche Begleitung, Qualifizierung des Fachpersonals, Dokumentation und Evaluation

Vita

Seit 1985 am Staatsinstitut für Frühpädagogik.

Studium zur Sozial-/Heilpädagogin, Zusatzqualifikationen in Motopädagogik und Autogenem Training und anderen therapeutischen Fördermaßnahmen.

Arbeit in verschiedenen Einrichtungen der Sonderpädagogik (Landesschule für Körperbehinderte, Sonderschule für schwerstmehrfach behinderte Kinder und Jugendliche), als Einzel und Gruppentherapeutin

Publikationen

In Bearbeitung: „ Der Stoff aus dem die Dinge sind“ eine Handreichung für Kita und Grundschule in Kooperation mit dem Deutschen Museum.

Stiftung Haus der kleinen Forscher: (2013) „Forschen mit Magneten“, Ideen und Hintergründe für die Kita-Praxis

Stiftung Haus der kleinen Forscher: (2013) – Forscher Geist - Mit gutem Beispiel vorangegangen – ausgezeichnete Projekte im Kita Wettbewerb „Forschergeist“

Broschüre STMAS: Wettbewerb - Handreichung des Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen (2013): „ Energiesparen fängt klein an“, ein Wettbewerb für Kindertageseinrichtungen in Bayern - Ideen für die Arbeit in Kindertageseinrichtungen

Stiftung Haus der kleinen Forscher: (2012/13) „Mathematik entdecken“, Praxisideen und Hintergründe zur frühen mathematischen Bildung

Stiftung Haus der kleinen Forscher: (2012) „ Strom und Energie“, Praxisideen, Anregungen und Hintergrundwissen für Kita, Hort und Grundschule

Stiftung Haus der kleinen Forscher: (2012) „Klänge und Geräusche“, Akustische Phänomene mit Kita- und Grundschulkindern entdecken

Fortbildungsthemen (Auswahl)

Die spannende Welt der Alltagsphänomene – für Erzieherinnen und Grundschullehrkräfte

Den Forschergeist wecken – forschendes Lernen in Kita und Grundschule

Naturwissenschaftliche Bildung - was sagen BayBEP und Grunschullehrplan PLUS

Technische Bildung in Kita und Grundschule

Naturwissenschaftliches Experimentieren und sprachliches Handeln in der Weiterbildung für frühpädagogische Fachkräfte

Inklusion in der Bildungspartnerschaft mit Eltern in Kita und Schule

Inklusion beginnt im Kopf! Wieviel Inklusion steckt in der naturwissenschaftlichen Bildung von Kindern in Kitas und Grundschulen

Inklusive Pädagogik ist eine Zu-Mutung - ich mute allen Kindern Begabungen zu, allen pädagogischen Fachkräften, aber auch den Eltern, Träger, Gesetzgebern, der gesamten Gesellschaft Willen und Kreativität zu, um sich auf dieses Konzept einzulassen

Staatsinstitut für Frühpädagogik

Logo des Staatsinstitut für Frühpädagogik