FACHLICH FIT
Sprachliche Bildung aus dem Effeff

Fachlichfit Logo RgbQualifizierungsplattform für Kita-Teams und die frühpädagogische Aus-, Fort- und Weiterbildung

Sprache spielt bei Bildungsprozessen eine Schlüsselrolle. Doch bereits im Krippenalter finden wir eine breite Variation der sprachlichen Fähigkeiten – sowohl bei einsprachig deutsch aufwachsenden als auch bei mehrsprachigen Kindern. Auf Grund der großen interindividuellen Unterschiede ist es wichtig, Kinder möglichst frühzeitig und fachkundig in ihrer natürlichen Sprachentwicklung zu unterstützen. Diese Aufgabe fällt im institutionalisierten Kontext den frühpädagogischen Fachkräften zu. Um der Forderung nach hochwertiger sprachlicher Bildung nachkommen zu können, brauchen sie entsprechende Kompetenzen. Insbesondere für Aus-, Weiter- und Fortbildung werden daher Materialien benötigt, die Fachkräften die Umsetzung alltagsintegrierte Sprachbildung praxisnah vermitteln und das Ziel verfolgen, dass der Einsatz sprachanregender Strategien und Verhaltensweisen zu einer alltäglichen und selbstverständlichen Gewohnheit wird – damit Fachkräfte Sprachbildung aus dem Effeff beherrschen.

Unsere Qualifizierungsplattform FACHLICH FIT richtet sich an interessierte Fachkräfte, Einrichtungsleitungen und Aus-, Fort- und Weiterbildung. Die zur Verfügung gestellten Materialien können eigeninitiativ oder zu Schulungszwecken eingesetzt werden. Es werden folgende Bereiche thematisiert:

  • Bilderbücher dialogisch betrachten
  • Essensituationen sprachanregend gestalten
  • Längere Dialoge anregen
  • Sprachanlässe im Garten nutzen
  • Mehrsprachigkeit unterstützen
  • Beobachtung und Dokumentation zur Unterstützung des Spracherwerbs
  • Thematisierung von Schrift und phonologischer Bewusstheit.
     

Bilderbücher dialogisch betrachten

In der kindlichen Sprachentwicklung spielt das Vorlesen eine wichtige unterstützende Rolle. Doch wie gelingt es, bei der Bilderbuchbetrachtung ins Gespräch zu kommen und gemeinsame Denkprozesse anzuregen?

Hier geht es weiter zum Bereich "Bilderbücher dialogisch betrachten"


Essenssituationen sprachanregend gestalten


Auf Grund der vielen organisatorischen Aufgaben während der Mahlzeiten bleibt das Gesprächspotenzial, das Essenssituationen bieten, häufig ungenutzt. Wie können gemeinsame Mahlzeiten sprachanregend und kommunikativ gestaltet werden?

Hier geht es weiter zum Bereich "Essenssituationen sprachanregend gestalten"


Längere Dialoge anregen

Längere Gespräche sind nicht nur wertvoll für den Spracherwerb der Kinder, sondern für ihre gesamte kognitive Entwicklung. Wie können längere Dialoge im Freispiel entstehen und wie gelingt es, ruhigere Kinder in Gespräche einzubinden?

Hier geht es weiter zum Bereich "Längere Dialoge anregen"


Sprachanlässe im Garten nutzen

Im Garten fühlen sich die meisten Kinder sehr wohl. Schnell sind sie hier ins Spiel vertieft oder versuchen motorische Herausforderungen zu bewältigen. Wann bietet es sich an, das Gespräch zu suchen? Worin liegt das sprachanregende Potenzial?

Hier geht es weiter zum Bereich "Sprachanlässe im Garten nutzen"


Mehrsprachigkeit unterstützen

Fast die Hälfte aller Kindergartenkinder verfügt über einen mehrsprachigen Hintergrund. Wie kann diese Sprachenvielfalt im Kita-Alltag einbezogen werden? Wie können Fachkräfte eine wertschätzende Haltung gegenüber Fremdsprachen vermitteln?

Hier geht es weiter zum Bereich "Mehrsprachigkeit unterstützen"


Beobachtung und Dokumentation des Spracherwerbs

Eine wichtige Aufgabe pädagogischer Fachkräfte besteht in der Beobachtung und Dokumentation verschiedener Bildungsbereiche. Wie lassen sich im sprachlichen Bereich konkrete Handlungsschritte und unterstützende Verhaltensweisen aus den Aufzeichnungen ableiten?

Hier geht es weiter zum Bereich "Beobachtung und Dokumentation des Spracherwerbs"


Thematisierung von Schrift und phonologischer Bewusstheit

Das kontinuierliche Üben wichtiger Vorläuferfähigkeiten im Kindergarten erleichtert das Lesen- und Schreibenlernen in der Schule. Wie können den Kindern Laute, Silben und Buchstaben im Kita-Alltag bewusst gemacht werden und wie lassen sich diese Themen praktisch einbinden?

Hier geht es weiter zum Bereich "Thematisierung von Schrift und phonologischer Bewusstheit"

 

Weitere Informationen zu diesem Projekt

Konzeption: Dr. Anne-Kristin Cordes

Projektleitung: Dr. Claudia Wirts, Prof. Dr. Fabienne Becker-Stoll

Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Qualifizierungsplattform "Fachlich fit" wurde im Rahmen des Evaluationsprojektes BiSS-E2 entwickelt.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte per Mail an info@fachlich-fit.de

Staatsinstitut für Frühpädagogik

Logo des Staatsinstitut für Frühpädagogik